Madrigale

 

Dem mittelalterlichen Liedgut zugetan ist das Ensemble "MADRIGALE", das sich anläßlich der 775-Jahr-Feier von Ehlhalten gründete. Zum dort stattfindenden mittelalterlichen Markt sollten einige passende Lieder vorgetragen werden.

Einmal auf den Geschmack gekommen, beschlossen die Sänger und Sängerinnen, es nicht bei diesem einmaligen Auftritt zu belassen, sondern als "Mittelalterchor" weiterzumachen. Der Kulturkreis Eppstein fand die Idee ebenfalls gut und nahm den Chor unter seine Fittiche.

Seitdem trifft sich MADRIGALE einmal im Monat in fröhlichem Kreis, um Trink- und andere Lieder, sogenannte "Madrigale" aus Mittelalter und Renaissance zu erleben und im Rahmen unserer Möglichkeiten "originalgetreu" vorzutragen.

Die Sänger und Sängerinnen singen nicht per Zufall Mittelalterliches, sondern sie leben auch in ihrer Freizeit teilweise im Mittelalter.
Sie beteiligen sich aktiv an Mittelalterfesten, lagern vor Burgen und führen dem Publikum mittelalterliches Leben vor.

Unsere Musik ist nicht vom Mittelalter "inspiriert", sondern es wird authentisch nur nach Originalnoten gesungen.

In und um Eppstein gab es bereits mehrere passende Anlässe, unseren Spaß an der Musik in zeitgenössischer Gewandung unters gemeine Volk zu tragen.

Begleitet wird der Chor bei Bedarf von Instrumentalistinnen, die historische Instrumente spielen wie Krummhorn, Cornamuse oder Altflöte.

 

MADRIGALE steht auch neuen Mitgliedern offen!

Im Vordergrund steht der Spaß an der Musik und am Singen mit Freunden. Notenkenntnisse sind von Vorteil, etwas Engagement ist aber unbedingt notwendig, um auch mit relativ wenig Proben ein ansprechendes Repertoire zu erarbeiten.

 

 

Auftritte MADRIGALE (Auswahl)




Datum
Ort
Veranstaltung
Komponisten / Stücke (Auswahl)

Plakate, Programme

Presse, Fotos

Presse (in Auszügen)

12. August 2018

Ehlhalten

Mittelalterliches Spektakel

 

16. Dezember 2017

Talkrirche Eppstein

Eröffnung des Weihnachtsmarktes

 

17. September 2017

Pfarrscheune Ehlhalten

10-Jahre-Jubiläum

..Neben der Musik liegen der Gruppe aber auch die Lebensart und die Kleidung aus der längst vergangenen Zeit am Herzen. „Wir leben das Mittelalter", sagt Chorleiterin Enikö Szendrey, „das, was Sie sehen, ist keine Verkleidung."...
Mit viel Leidenschaft entwickelt die Truppe um die in Ungarn geborene Musikpädagogin ihre Fähigkeiten und ihr Repertoire weiter...

09. Juli 2016

Wi-Bierstadt

Marktplatzfest des G.V Frohsinn 1859 E.V.

...Ganz andere Töne schlug dann das Ensemble „Madrigale“ an. Mittelalterlich gewandet nahmen die elf Sängerinnen und Sänger aus Eppstein die Besucher mit auf eine kleine Reise durch das Mittelalter. Vor der Mauer der rund 1000 Jahre alten Kirche war das ein schönes Bild...
...Dem Publikum gefiel’s, und für die Gäste gab es Bravorufe und viel Applaus...

12. Dez. 2015

Eppstein

Eröffung des 33-ten Weihnachtsmarktes

 

17. Mai 2015

Bremthal

1. Bremthaler Höfefest

...Ein paar Schritte die Wiesbadener Straße hinunter nutzten der Madrigale Chor die hervorragende Akustik und das Ambiente des Anwesens der Familie Schießer, um ihre mittelalterlichen Gesänge vorzutragen.
Die Sängerinnen und Sänger unter Leitung von Enikö Szendrey waren singender Weise vom Dorfplatz zum Hof in der Wiesbadener Straße 4 marschiert und lockten so etliche Zuhörer an. Auch das aus einem Rinderhorn gefertigte Rufhorn , das Martin Annau blies, war nicht zu überhören.
Eppsteiner Zeitung 21.5.2015, mi/jp
...Eigenwillig war schon die Vorstellung einer alten Gesangsform des Madrigals, eines mehrstimmigen Vokalstückes oder Singegedichtes meist weltlichen Inhalts aus der Renaissance oder dem Frübarock.
Niedernhausener Anzeiger 22.05.2015 Eberhard Heyne
 

13. Dezember 2014

Talkirche Eppstein

Eröffnung des Eppsteiner Weihnachtsmarktes

„Weihnachten ist überall“, schmetterte der Chor der Comenius-Schule unter der Leitung von Enikö Szendrey beim Eröffnungskonzert am Samstagnachmittag in der Talkirche. Anschließend dirigierte die Chorleiterin das Ensemble Madrigale.
Die Grundschüler erhielten stimmkräftige Unterstützung von ihren Müttern. Sichtlichen Spaß hatten die Jungen und Mädchen bei der musikalischen Aufzählung, wie die Frösche und alle anderen Tiere Weihnachten feiern. Am Sonntag luden die Musikschul-Ensembles zum Weihnachtskonzert in die Talkirche.

Eppsteiner Zeitung

 

30. November 2014

Pfarrscheune Ehlhalten

Mittelalterliche weltliche und besinnliche Musik

..Der Kanon „Kommt und lasst uns tanzen, springen, lasst uns fröhlich sein“ stimmte gleich zu Beginn die Gäste auf das zweistündige Konzert ein..
..Diesmal verband Enikö Szendrey die einzelnen Lieder durch ihre Erklärungen und kleinen Anekdoten zu einem Ausflug durch die Jahrhunderte..
wie die Flöhe, die ebenfalls besungen wurden. Der Chor untermalte mit eindrucksvoller Gestik das Zwicken und Kratzen so realistisch, dass es danach die Gäste anfing zu kribbeln und zu jucken..
..Mystische Klänge verzauberten die Gäste..

29. Juni 2014

"Mankers Scheune", Wallau

Mittelalterliche Musik

...was in „Mankers Scheune“ in Wallau zwei Stunden lang vom Ensemble „Madrigale“ geboten wurde, sucht seinesgleichen in der weiteren Umgebung...
...Das Ganze in Polyphonie mit bis zu 8 Stimmen, was bei nur 13 Sängern/Sängerinnen quasi-professionelle  solistische Anforderungen stellt. Daß das bei einem Laien-Ensemble klappt, ist der Chorleiterin Enikö Szendrey zu verdanken, die ihre Leute mit Einzelstimmbildung und intensiven Proben zu Höchstleistungen zu motivieren versteht.

10. Dez. 2011

Talkirche Eppstein

Eröffnung des Weihnachtsmarktes

 

22. Mai 2011

Eppstein

Mittelalterfest

 

6. Feb. 2011

Pfarrscheune, Ehlhalten

"Die musikalische Kurzweil"

 

...Die fünf Männer und acht Frauen zogen das Publikum in der vollbesetzten Pfarrscheune schnell in ihren Bann...
Für zwei Stündchen schien über der Pfarrscheune ein Zauber zu liegen...
...die Chormitglieder begeisterten nicht nur mit ihrem außergewöhnlichen stimmlichen Talent, sondern bewiesen auch, dass sie die typischen mittelalterlichen Instrumente beherrschen...

22. Sep. 2010

Sängerhalle Bermbach

"Liederabend" Bermissima und befreundete Chöre

...Der Madrigale-Kulturkreis Eppstein entführte die Zuhörer nicht nur musikalisch zurück ins frühe Mittelalter, sondern auch optisch. Die Chorkleidung war der Musik angepasst...

Apr. 2010

Mittelalterliche Essen auf Burg Eppstein


Europatag auf Kaisertempel

 

...Im Mai 2008 dann die Feuertaufe: Der Chor hatte seinen ersten Auftritt beim Europatag auf dem Kaisertempel. "Schon damals hat jeder gesagt, wir sollen weitermachen"...
...offiziellen Auftritte bei den Jubiläumsfeierlichkeiten..wo der Chor die von einem befreundeten Komponisten vertonten "Merseburger Zaubersprüche" vortrug und von allen Seiten gelobt wurde...

Juni 2008

775-Jahr-Feier Ehlhalten

...Eindrucksvoll intonierte der Projekt-Chor von Enikö Szendrey den "ersten Merseburger Zauberspruch"...

Mai 2008

Kaisertempel Eppstein

Verleihung der Europaplakette

...Kaisertempelfest ihre Premiere hatten. Heraus kam ein hörenswertes und ansprechendes Programm mit fünf fünfstimmig gesungenen Madrigalen des 13. bis 16. Jahrhunderts, das rauschenden Beifall fand...